cleveress – Rezepte mit guten Nebenwirkungen: gluten free, low carb, superfood

Rezepte mit guten Nebenwirkungen

«Ein Rezept ist wie ein Lebewesen: Es muss atmen und sich verändern können um sich unseren Zutaten, Stimmungen und Wünschen anzupassen.»
Nigel Slater

Schnuppern Sie regelmässig in unserer Rezepte-Rubrik, ich füttere die Seite immer wieder mit neuen Köstlichkeiten!

Nach was für einem Rezept suchen Sie?

Tacos de Picadillo

Der Taco ist die Kultspeise Mexikos und wenn sogar Netflix die Serie "Die Geschichte des Taco" zeigt, ist es auch an der Zeit hier ein einfaches Tacos-Rezept zu verraten. Die Füllung ist ausgewogen und kontrastierend, die Salsa gibt die Schärfe und eine wirklich gute Tortilla macht aus dem Taco ein Erlebnis. Es lohnt sich deshalb die Tortilla beim Mexikaner zu kaufen oder selbst aus "Masa harina" zu machen. Bald verrate ich in einem Workshop wie es geht.

Broccoli-Bowl

Schnell zubereitet und herrlich leicht in einer Bowl serviert ist dieser Sommersalat, der in einer Hauptmahlzeiten-Variante daherkommt.

Bratreis mit Ananas und Cashew

Geröstete Cashewkerne, Mais und Ananas geben einfachem Reis eine tolle Geschmacksvielfalt. Der bunte Bratreis ist ideal für zu Hause und zum Mitnehmen. Die Cashewkerne liefern schon etwas Protein und für eine extra Ladung Protein noch mit etwas Pouletfleisch oder Tofu ergänzen.

Jugo verde Mexicano
10 Minuten

Jugo verde Mexicano

Seit Jahren werden in Mexiko Früchte, Gemüse und Kräuter miteinander gemixt. Der grüne Smoothie gibt es also nicht erst seit er in Amerika zur Mode geworden ist. In Mexiko bestellt man den "Jugo Verde" seit jeher zum Frühstück. Die schweizerische Variante ist ohne Kaktus, dafür mit etwas mehr Spinat gemixt.

Rüebli-Aufstrich

Dieser Aufstrich gelingt am Besten mit Bundrüebli. Im Ofen mit etwas Öl gebraten - entwickeln sie so richtig ihren Geschmack. Die orientalische Zubereitung macht aus den einfachen Rüebli einen exklusiven Aufstrich für Apéros.

Hanf-Bananen-Brot

Chia, Leinsamen, Sonnenblumenkerne ... ? Clever essen geht auch mit Hanf. Natürlich ohne halluzinogene Inhaltsstoffe, dafür enthalten die ungeschälten Hanfsamen einen hohen Proteinanteil, wertvolle Fettsäuren und Fasern. Zum nussigen Hanfgeschmack passen die süssen Bananen und herben Kakao-Nibs perfekt. Früher war es gar nicht so einfach diese Zutaten aufzutreiben - heute kriegt man sie an jeder Ecke.

Maronisuppe mit Nuss-Topping

Eine Maronisuppe ist genau das Richtige für die kalte Jahreszeit. Piment, Nelken und Co sind noch zusätzliche Seelenwärmer. Wem das Apfel-Nuss-Topping zu süss dazu ist, gibt etwas Salz dazu und ein Küchenkraut, z.B. Thymian oder Majoran.

Blumenkohl-Taboulé

Genug vom klassischen Taboulé? Dann passt vielleicht die Blumenkohlvariante mit Buchweizen, Pistazien und Rosinen. Mit frischem Ricotta serviert oder Halloumi ist es eine vollwertige Mahlzeit oder mit Kichererbsen ein feiner veganer Teller.

Go-green-Smoothie

Grün, gesund und ready in 5 Minuten: dieser Smoothie kann beliebig den Jahreszeiten angepasst werden. Im Winter Federkohl, im Frühling Spitzkohl und im Sommer alles was auf dem Markt erhältlich ist ...

Wholefood Schoko Aufstrich

Schwarze Bohnen, Nüsse, etwas Schokopulver und Kokosfett anstatt minderwertige Fette und viel Zucker. Dieser Brotaufstrich ist vollwertig, schmeckt richtig gut und ist schnell zubereitet.

Sellerie-Birnen Suppe

Birnen und Knollensellerie – ein Traumpaar was den Geschmack betrifft. Mit Baumnüssen garniert und eventuell noch etwas Nussöl verfeinert einfach herrlich...

Quinoa-Salat mit Poulet

Einfacher und genussvoller geht es fast nicht: Poulet im Dampf gegart, Quinoa und Spargeln an einer schmackhaften Wasabi-Sauce. Kommt auch bei Quinoa-Neulingen sehr gut an.

Overnight-Chia-Glas

Am Morgen keine Zeit für ein gesundes Frühstück? Das Overnight-Müesli mit Chiasamen können sie ganz einfach am Abend vorbereiten und am Morgen geniessen.

Orientalischer Bulgur

Würziges Bulgur mit Kichererbsen auf heimischem Blattgemüse. Wer keine Baharat-Gewürzmischung zu Hause hat, mischt einfach ein wenig Paprika und Pfeffer mit Kreuzkümmel, Gewürznelken, Zimt, Koriander, Kardamom und Muskatnuss und fertig ist die arabische Mischung.

Energy-Balls

Der Backofen bleibt heute aus. Für die Powerballs wird die Masse im Mixer püriert, zu Kugeln geformt und kühl gelagert. Sie sind der ideale Snack für Sportler und alle die eine energiespendende Alternative zu Schokolade und Co suchen.